Knoblauchspaghetti mit Platterbsen und frischen Tomaten

Knoblauchspaghetti mit Platterbsen und frischen Tomaten

Zutaten für 4 Portionen:

4 Knoblauchzehen
1 große Chili
150 g Platterbsen (alternativ Kichererbsen)
75 g Grana Padano
4 Tomaten
3 EL Apfelessig
Sonnenblumenkerne zum Garnieren

ZUBEREITUNG

Die Platterbsen am Vortag in Wasser einweichen und dann ca. 25 Minuten weichkochen. Tomaten in feine Würfel schneiden und mit einer guten Prise Salz, Pfeffer und Apfelessig abschmecken. Spaghetti bissfest garen und 200 ml vom Nudelwasser auffangen. Knoblauch in feine Scheiben schneiden, Chili fein hacken und beides in Olivenöl bei mittlerer Temperatur in einer großen Pfanne goldbraun braten, danach das Nudelwasser und die Platterbsen dazugeben und alles aufkochen. Die Nudeln in die Sauce geben und 60g geriebenen Grana Padano unterrühren, alles mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nudeln anrichten und die frischen Tomatenwürfel drüberstreuen, den restlichen Grana Padano auf die Nudeln reiben und mit Sonnenblumenkernen garnieren.

Kulturküche

Kulturküche Karlsruhe

Kaiserstraße 47,
76131 Karlsruhe,
Tel. (0721) 963 11 487,
Montag–Freitag, 11–15 Uhr

Kulturküche – weit mehr als nur Essen

Gastronomie, Kultur und Soziales, das alles bietet die Kulturküche in der alten Seilerei in Karlsruhe. Das historische Gebäude ist Begegnungsstätte für Menschen jeden Alters, für Rentner*innen, Kinder, Studierende, Praktikant*innen, Engel und viele mehr. Hier gibt es gutes Essen, einen schönen Innenhof, diverse Besprechungs- und Projekträume und die unterschiedlichsten Kulturveranstaltungen und Workshops.

In der Küche im Erdgeschoß wird auf Bio-Qualität, regionalen Einkauf und fairen Handel geachtet. Sie bietet eine gesunde, sehr schmackhafte Ernährung. Der Verkauf zum Selbstkostenpreis macht die Speisen auch für Menschen mit geringerem Budget erschwinglich.

Im 1. Stock finden Bürgerprojekte zum Mitmachen und Teilhaben statt. Der Innenhof und die Räume können für Besprechungen, Coachings, Workshops und für Netzwerkveranstaltungen flexibel genutzt und von jedermann gemietet werden.

In der Kulturküche begegnet man auch dem einen oder andern Engel: so werden die vielen ehrenamtlichen Helfer*innen genannt. Wie zum Beispiel der Herr, der mittags lächelnd Berge von Geschirr reinigt, oder die Dame, die leidenschaftlich bäckt und ihre Kuchen spendet.

Weitere Rezepte

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wir unterscheiden zwischen Cookies, die für die technischen Funktionen der Webseite zwingend erforderlich sind, und optionalen Cookies (z.B. für Analysen). Beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen ggf. nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können jetzt oder später festlegen, welche Cookies Sie zulassen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.