Neue Bäume für Karlsruhe

29.03.2019 | Neue Ökostromkunden pflanzen junge Bäume in Daxlanden / Fast 10.000 Karlsruher Haushalte beziehen bereits Ökostrom von den Stadtwerken

Im „Lutherisch Wäldele“ bei Daxlanden wurden am Samstagvormittag die Spaten geschwungen: Auf einer Aufforstungsfläche neben der Alb pflanzten die neuen Ökostromkunden der Stadtwerke zahlreiche junge Eichen-, Erlen- und Ulmen-Setzlinge. Fachmännische Unterstützung bekamen die Hobby-Gärtner dabei von Mitarbeitern der Forstverwaltung.

Die Einladung zur Baumpflanzaktion ist ein Geschenk, das die Stadtwerke ihren neuen NaturStrom-Kunden machen. Jeder der 1.900 neuen Kunden, der sich in den vergangenen Monaten für ein Ökostromangebot der Stadtwerke entschieden hat, bekam einen Baum zur Verbesserung der CO2-Klimabilanz als Bonus obendrauf. 335 neue Ökostromkunden nahmen die Einladung an und brachten gemeinsam mit ihren Familien, Freunden oder Kollegen die Setzlinge in die Erde. Holzschilder zum Selbstbeschriften helfen auch noch eine Weile, das eigene Bäumchen im Wald später zu besuchen. „Mit dem Bezug von Ökostrom haben sich die Kunden der Stadtwerke für ein umweltbewussteres Leben entschieden; es zeigt, dass ihnen der nachhaltige Umgang mit unserer Natur wichtig ist“, betonte Michael Homann, Vorsitzender der Geschäftsführung der Stadtwerke, der ebenfalls wieder zum Spaten griff und einen Baum einpflanzte.

Bäume binden klimaschädliches Kohlendioxid

Bäume können viele Jahrzehnte alt werden und so lange für gesunde Luft sorgen. Ihre Blätter geben Sauerstoff ab und nehmen Kohlendioxid (CO2) auf. Jeder Hektar Wald bindet im Jahr rund zehn Tonnen CO2. „Über die große Resonanz auf unsere Einladung freue ich mich sehr, denn unsere Ökostromkunden sind dabei doppelt aktiv in Sachen Klimaschutz: Mit der Entscheidung für unseren CO2-frei produzierten Ökostrom und natürlich mit ihrem Baum. Das finde ich klasse, und ich bedanke mich ganz herzlich für das große Engagemenr“ so Michael Homann.

Die Baumpflanzaktion findet in diesem Jahr zum 12. Mal statt: Rund 5.000 Bäume in verschiedenen Karlsruher Waldgebieten haben die Stadtwerke mit ihren Ökostromkunden seit dem Jahr 2008 bereits aufgeforstet.

NaturStrom

Fast 10.000 Ökostromkunden unterstützen die Umwelt

Seit Einführung der Ökostrom-Angebote im Jahr 2007 haben sich fast 10.000 Kunden der Stadtwerke für Strom aus erneuerbaren Energien entschieden. Der NaturStrom der Stadtwerke Karlsruhe wird zu 100 Prozent in Wasserkraftanlagen erzeugt, ganz ohne klimaschädliche Emissionen. Seine Herkunft bestätigen das Gütesiegel ‚ok-power‘, das gemeinsam vom Öko-Institut, der Umweltstiftung WWF Deutschland und der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen vergeben wird, sowie der TÜV Nord.

Neukunden, die Ökostrom wählen, erhalten im ersten Jahr zusätzlich noch einen Bonus von rund 70 Euro. Ab April bieten die Stadtwerke ihren Ökostrom unter den Namen „BadnerStrom natur“ auch außerhalb der Fächerstadt an.

Ein Video der Aktion folgt in Kürze.

 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten (Schriftarten, Karten, Videos, Analysetools). Mit Ihrer Zustimmung sorgen Sie dafür, dass alle Inhalte korrekt dargestellt werden und helfen uns dabei, unser Internetangebot stetig zu optimieren.