Gesunder Durstlöscher für die Pause

29.07.2014

Stadtwerke spenden Trinkwassergeräte für die Schule am Lustgarten, die Hardtschule in Mühlburg sowie die Nordschule Neureut

Schülerinnen und Schüler der Schule im Lustgarten können ihren Durst künftig mit frisch gezapftem Karlsruher Trinkwasser direkt aus der Leitung löschen. Hier haben die Stadtwerke Karlsruhe im Rahmen der fünften Runde des Projekts „Trinkwasser in der Schule“ eine „Karlsruher Trinkwasserbar“ installiert. Zwei weitere Geräte werden in Kürze in der Nordschule Neureut und in der Hardtschule in Mühlburg installiert.

Bei der Karlsruher Trinkwasserbar handelt es sich um einen Spender, an dem kostenlos frisches, leicht gekühltes Karlsruher Trinkwasser in Flaschen abgefüllt werden kann, wahlweise mit oder ohne Kohlensäure. Praktische Wasserflaschen mit Schraubverschluss können die Schüler beim jeweiligen Hausmeister zu einem geringen Schutzbetrag erwerben. Die Anlagen aus Edelstahl sind direkt an die Trinkwasserleitung angeschlossen und mit einem 3-Stufen-Hygiene-System ausgestattet. Die Kosten für die Geräte und die Installation im Wert von je 7.000 Euro tragen die Stadtwerke, die Kosten für die zwei Mal jährlich anstehende Wartung übernimmt das Schul- und Sportamt.

Das Projekt „Trinkwasser in der Schule“, das die Stadtwerke Karlsruhe im Jahr 2010 gestartet haben, hat nun insgesamt 15 Karlsruher Schulen zu einem Trinkwasser-Spender verholfen. Die Erfahrung zeigt, dass die Geräte von den Schülerinnen und Schülern sehr gut angenommen werden. „Das bestätigt uns, dass unser Anliegen, den Schülern die hohe Qualität des Trinkwasser näherzubringen, Erfolg hat“, so Projektleiterin Susanne Dresen. „Karlsruher Trinkwasser ist Spitzenklasse und steht den drei Schulen künftig als kostenloses Angebot zur Verfügung“, erläutert Harald Rosemann, Kaufmännischer Geschäftsführer. „Das Vor-Ort Angebot soll den Schülern die hohe Qualität des Wassers zeigen und dient als gesunde Alternative zu anderen Getränken. Außerdem fördert viel Trinken die Lernfähigkeit und Konzentration.“ Das Karlsruher Trinkwasser gehört zu den Besten in Deutschland. Es wird ausschließlich aus Grundwasser gewonnen und ist von Natur aus so gut, dass es nicht gechlort werden muss. Es ist außerdem äußerst nitratarm und reich an Mineralstoffen wie Calcium und Magnesium.

„Trinkwasser in der Schule“ ist einer der fünf Bausteine der Aktivitäten für Karlsruher Schüler von den Stadtwerken. Daneben gibt es noch den seit vielen Jahren beliebten Viertklässler-Malwettbewerb zu Umwelt- und Energiethemen sowie zum Trinkwasser; das Projekt „Sonne in der Schule“, in dem innovative Energiesparkonzepte an Schulen mit einer eigenen Solaranlage prämiert werden; die Vor-Ort-Exkursion „Schüler ins Wasserwerk“ und schließlich das Gemeinschaftsprojekt der Stadtwerke mit den VBK und den Rheinhäfen „Schüler auf den Energieberg“.

55  Drittklässler in Hohenwettersbach feiern das Karlsruher Trinkwasser
55 Drittklässler in Hohenwettersbach feiern das Karlsruher Trinkwasser

Service-Rufnummer

Hotline:

0800 200 300 6

 
 
 

Entstörungsdienste (Info):

0721 599 - 12   Gas + Wasser
0721 599 - 13   Strom
0721 599 - 14   Fernwärme

 

Auszeichnungen

 
 
Umweltpreis Baden-Württemberg
emas
Tüv Nord
TOP-Lokalversorger Strom & Gas
Ok Power
 
Diese Webseite verwendet Cookies.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen