Stadtwerke machen Tempo beim Glasfaserausbau

16.05.2022

Beginn der Vorvermarktungsphase in der Karlsruher Südstadt

Die Stadtwerke Karlsruhe schreiten mit ihrem Glasfaserausbau in Karlsruhe voran. Während in der Oststadt die letzten Vorbereitungen für den Baubeginn laufen, startet am 16. Mai die Vorvermarktungsphase in der Südstadt. Auch in diesem Stadt-teil soll schon bald schnelles Internet, Videostreaming und Telefonie per Glasfaserkabel verfügbar sein.

„Die Karlsruher Bürger*innen und Unternehmen wünschen sich stabile Übertragungsraten und garantierte Geschwindigkeiten auf hohem Niveau. Glasfaser ist hierzu die Schlüsseltechnologie und damit ein wichtiger Teil der zukünftigen Grundversorgung“, so Dr. Olaf Heil, Technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Karlsruhe.  Um die Glasfasertechnologie möglichst vielen Karlsruher*innen zugänglich zu machen, wollen die Stadtwerke daher nun einen weiteren Stadtteil an das Glasfasernetz anschließen: Die Südstadt. Voraussetzung für den Ausbau in der Südstadt ist eine erfolgreiche Vorvermarktungsphase.

Informationsveranstaltungen und direkte Kontaktaufnahme mit den Anwohner*innen vor Ort

Die Vorvermarktungsphase ist bis Ende August angesetzt und startet am 16. Mai. Ab Ende Mai informieren Mitarbeitende der Stadtwerke interessierte Bürger*innen an verschiedenen Informationsständen direkt vor Ort in der Südstadt: Immer freitags auf dem Wochenmarkt auf dem Werderplatz und immer freitags und samstags vor dem dm Drogeriemarkt in der Ludwig-Erhard-Allee.

Zudem finden Online- und Präsenzveranstaltungen statt. Für die Infoveranstaltungen können Interessierte sich unter der Website www.ka-glasfaser.de oder auch telefonisch unter 0721 599-2225 kostenfrei anmelden.

Ab 6. Juni startet die direkte Kontaktaufnahme mit Beratungs- und Verkaufsgesprächen mit den Anwohner*innen vor Ort. Mitarbeiter*innen der Stadtwerke werden dazu auch an den Haustüren läuten und das neue Glasfaserangebot vorstellen. Alle Berater*innen tragen Dienstkleidung und weisen sich durch einen Ausweis der Stadtwerke aus. Ein direkter Vertragsabschluss ist möglich, kann aber auch zu einem späteren Zeitpunkt online getätigt werden.

KA Glasfaser

Stadtwerke versprechen Vorteile für Mieter*innen und Eigentümer*innen

Mit drei Übertragungsraten von garantierten 300, 600 bis 1000 Mbit pro Sekunde im symmetrischen Down- und Upload, dem kostenlosen Hausanschluss in der Vorvermarktungsphase bis Ende August, attraktiven Vorteilen und Boni als (Energie-)Bestandskunde der Stadtwerke will das Unternehmen auch die Bewohner*innen der Südstadt von den Vorteilen der Glasfaser überzeugen.

Der hauptsächliche Vorteil liegt dabei im Netz selbst und in der Anschlusstechnologie. Das leistungsstarke Glasfasernetz kann Informationen mithilfe von Licht schnell und über große Entfernungen übertragen. Es bietet genügend Kapazität, um neben Firmenkunden in Zukunft auch private Haushalte mit 100 Prozent Glasfaser bis in die Wohnung zu versorgen. Mit FTTH (Fiber to the Home) kommt beim Glasfaserausbau der Stadtwerke Karlsruhe die modernste Anschlusstechnologie zum Einsatz, die derzeit verfügbar ist.

Hierbei wird die Glasfaserleitung nicht mehr nur bis zum Verteilerkasten auf dem Bürgersteig oder in den Keller des Hauses verlegt und dann über die restlichen Meter von einem Kupferkabel abgelöst, sondern das Glasfaserkabel geht direkt bis in die Wohnung. Das verhindert Verluste auf den letzten Metern.

Der Glasfaseranschluss liefert im Vergleich zu einem Kupferkabel die 10- bis 20-fache Geschwindigkeit, was sich dann für den Endkunden auch deutlich bemerkbar macht. KA Glasfaser punktet durch 100 Prozent Glasfaser bis in die Wohnung mit verlustfreiem Datenfluss, hoher Reichweite, geringe Störanfälligkeit und maximalen Up- und Downloadgeschwindigkeiten.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wir unterscheiden zwischen Cookies, die für die technischen Funktionen der Webseite zwingend erforderlich sind, und optionalen Cookies (z.B. für Analysen). Beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen ggf. nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können jetzt oder später festlegen, welche Cookies Sie zulassen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

loading