Zutaten für 4 Portionen:

Alle Käse am besten aus Rohmilch

Würzig:
400 g Gruyère
400 g Appenzeller


Mild:
265 g Gruyère
265 g Appenzeller
265 g Emmentaler

0,4 l spritzigen trockenen Weißwein
(alternativ Apfelsaft)
5 TL Speisestärke
1 TL frischer Zitronensaft
1 Gläschen Kirschwasser
Muskat, Pfeffer, Knoblauch

ZUBEREITUNG

Fürs Käsefondue braucht man ein Caquelon – einen typischen Schweizer Keramiktopf, der die Wärme nur langsam leitet. Man mischt den geriebenen Käse mit der Speisestärke, gibt ihn in das Caquelon und fügt zerdrückten Knoblauch, Weißwein und Zitronensaft dazu. Die Masse auf dem Herd unter stän­di­­gem Rühren bei mittlerer Hitze aufkochen lassen. Das Caquelon auf den angezündeten Brenner stellen, Kirschwasser dazugeben und mit Muskat und Pfeffer würzen. Dazu reicht man gewürfeltes Brot.Zu dem deftigen Käsefondue empfiehlt es sich, ein paar Kleinigkeiten als Beilagen bereitzustellen, wie saure Gurken, Silberzwiebeln, Oliven oder Gemüse. Auch Obst eignet sich sehr gut, wie etwa Weintrauben, Birnen oder auch Feigen. Für sehr hungrige Esser kann man zusätzlich Pellkartoffeln servieren.

Urlaub für den Gaumen

Geht man in der Karlstraße, zwischen Kolpingplatz und Mathystraße, immer der Nase nach, landet man in Ali Isiks »Käsehütte«. Hier findet sich neben tollen Rohmilch-Käsesorten alles, was zu einem zünftigen alpenländischen Vesper dazugehört und mehr ... 

Ein ehemaliger Schulkamerad und Freund führt einen ähnlichen Laden. Dies inspirierte Ali Isik 2012 zur Eröffnung der Käsehütte. Da er immer schon in der Lebensmittelbranche gearbeitet und die Idee seines Freundes sich bewährt hatte, lag es für ihn nahe, ein Fein­schmeckergeschäft für Käse und typisch alpenländische, aber auch re­gionale Spezialitäten zu eröffnen. Nach wie vor gehen die Freunde gemeinsam in den Alpen auf Einkaufstouren und suchen die kleinen, feinen Sen­nereien, wo der Käse noch nach den Kräutern schmeckt, die die Kühe auf den Almwiesen fressen. Bei Weichkäse setzt er auf fran­zösische Sorten. Hier werden in der Käsetheke die bekanntesten Käsesorten Frankreichs angeboten: Roquefort, frischer Ziegenkäse, Munster und Brie. Sogar Époisses, ein starker Käse aus dem Burgund, findet sich im Sortiment.

Gemeinsam mit seiner Frau Neriman bietet Ali Isik in seinem Laden neben Käse und Alpenspezialitäten auch Wein, Nudeln, frische Eier und sogar selbstgebackenes Brot an. Vinschgauer, Focaccia und Sauerteigbrot backt der gelernte Bäcker täglich frisch. Das Schüttelbrot – ein knus­priges Fladenbrot aus Roggenmehl – ist lange haltbar.

Die Käsehütte ist in der Umgebung ein beliebter Einkaufsort für alle, die gern Käse essen oder sich ihren Urlaub in den Alpen gschmack­lich verlängern wollen. Von cremig oder fest, würzig, blumig oder mild, oder sogar mit Salzkristallen – jeder kann hier den Käse finden – und probieren –, der am besten passt.

Käsehütte

Karlstraße 73
76137 Karlsruhe

Tel. 0721 47044810

Barrierefreie Einstellungen

Vorlesen
Aus
An
Mit Tastatur navigieren
Aus
An

Navigieren Sie mit der Tab-Taste durch die Seite

Schriftgrößen anpassen
Aus
An
Schwarz/Weiß Modus
Aus
An

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wir unterscheiden zwischen Cookies, die für die technischen Funktionen der Webseite zwingend erforderlich sind, und optionalen Cookies (z.B. für Analysen). Beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen ggf. nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können jetzt oder später festlegen, welche Cookies Sie zulassen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

loading