Meinen Strom mit den Nachbarn teilen

13.12.2017 | Stadtwerke Karlsruhe organisieren eine Strom-Community für Quartiere und Areale

SWK
Lumenaza
SWK
 

Die Stadtwerke Karlsruhe und das Berliner Softwareunternehmen Lumenaza haben gemeinsam für Quartiere und Areale in Karlsruhe eine Strom-Community aufgelegt. Damit können Anwohner den in ihren Quartieren erzeugten Strom direkt als Mieterstrom beziehen. Neu ist, dass der in der Nachbarschaft erzeugte Strom so auch an andere weitergegeben werden kann.

Ähnlich wie schon bei Übernachtungen in Privatunterkünften vernetzen sich die Akteure untereinander und nutzen gemeinsam eine bestehende Infrastruktur. „Die erfolgreichen Erfahrungen mit Mieterstromprojekten können wir jetzt mit der Digitalkompetenz von Lumenaza zu einer Quartiers- und Areal-Strom-Community weiterentwickeln“, freut sich Lars F. Ziegenbein, Leiter Anlagencontracting bei den Stadtwerken. Er rechnet in den kommenden Jahren mit einem stark steigenden Interesse der Kunden an grüner, direkt in der Nachbarschaft erzeugter Energie. Ebenso geht er von einem Boom bei der Nachfrage nach eigenen Stromspeichern aus.

Der Geschäftsführer von Lumenaza, Christian Chudoba, unterstreicht: „Dieses neue Angebot ist eine sinnvolle Ergänzung zum Mieterstrommodell und liegt voll im Zeitgeist.“ Es können so gemeinsam mit der Badischen Energie Servicegesellschaft (BES) individualisierte Angebote entstehen, die der zunehmenden Digitalisierung Rechnung tragen.


Die Partner:

Die Stadtwerke Karlsruhe sorgen mit über 1.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dafür, dass die Kunden in Karlsruhe und der Region Strom, Erdgas, Trinkwasser und Fernwärme angenehm unauffällig per Leitung ins Haus bekommen. Verschiedene Wärme- und Kältedienstleistungen sowie Contracting und Energiemanagement sind vielversprechende neue Geschäftsfelder. Investitionen in erneuerbare Energien und der Ausbau der Fernwärme sind Karlsruher Beiträge zur Energiewende.

Lumenaza ist ein Softwareanbieter für die neue, dezentrale Energiewelt. Die Software kann praktisch alle Funktionen, die im Energiemarkt benötigt werden, modular als "utility-in-a-box" anbieten. Das Unternehmen ist in der Lage, erneuerbare Kraftwerke zu steuern, Strom von großen und kleinen Erzeugungsanlagen einzubeziehen, Bilanzkreise zu verwalten sowie in Echtzeit Energiemanagement-Daten für alle Marktteilnehmer zugänglich zu machen. Der grüne Strom kann direkt an den Endkunden weiterverkauft werden. Lumenaza ermöglicht es, alle Teilnehmer der neuen Energiewelt auf einem digitalen Marktplatz zu verbinden und intelligent zu steuern und spricht somit Versorger, neue Akteure und Erzeuger in gleichem Maße an.

Die Badische Energie-Servicegesellschaft mbH (BES) ist ein Joint Venture zweier starker Partner in der Technologieregion Karlsruhe: Hoepfner Bräu und Stadtwerke Karlsruhe. Die BES liefert grüne Energie aus lokaler Erzeugung für Wohnviertel, gemischte Quartiere und Industrieanlagen und setzt dabei auf unabhängige, dezentrale Lösungen und nachhaltige, lokale Partnerschaften.

 

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten (Schriftarten, Karten, Videos, Analysetools). Mit Ihrer Zustimmung sorgen Sie dafür, dass alle Inhalte korrekt dargestellt werden und helfen uns dabei, unser Internetangebot stetig zu optimieren.