Glasfaserkabel für die Karlsruher Oststadt

07.09.2021

Die Stadtwerke Karlsruhe bieten eine neue Dienstleistung an: schnelles Internet, Videostreaming und Telefonie per Glasfaserkabel. Die Abfrage des Interesses beginnt in der Oststadt.

Glasfaserkabel für die Karlsruher Oststadt

„KA Glasfaser – Die Oststadt dreht auf“, unter diesem Motto ist vor wenigen Tagen die Kommunikation rund um den Glasfaserausbau in Karlsruhes studentisch geprägtem Viertel gestartet. Hauseigentümer*innen und Mieter*innen können mit dem Glasfaseran-schluss ihre Internetgeschwindigkeit enorm erhöhen.

Mit drei Übertragungsraten von 300, 600 bis 1000 Mbit pro Sekunde im symmetrischen Down- und Upload, dem kostenlosen Hausanschluss in der Vorvermarktungsphase bis Ende November, attraktiven Vorteilen und Boni als (Energie-)Bestandskunde der Stadtwerke will das Unternehmen durchstarten. Für den Start des Ausbaus in der Karlsruher Oststadt bedarf es einer Vorvermarktungsquote in Höhe von 25 Prozent der etwa 11.000 Haushalte. Mit dem Erreichen dieser wichtigen Zielquote kann die Bauphase im Frühjahr 2022 beginnen.

Informationsveranstaltungen und direkte Kontaktaufnahme mit den Anwohner*innen vor Ort

Ab dem 10. September wird es für alle interessierten Bürger*innen jeden Freitag einen Infostand auf dem Wochenmarkt des Gottesauer Platzes geben. Daneben ist auch samstags eine Informationsmöglichkeit beim dm Drogeriemarkt oder Bauhaus in der Käppelestraße geplant.



In den Monaten September bis November finden zudem Online- und Präsenzveranstaltungen statt. Für die Infoveranstaltungen können Interessierte sich unter der Website www.ka-glasfaser.de oder auch telefonisch unter 0721 599-2225 anmelden. Die Präsenzveranstalt-ungen finden unter Berücksichtigung der aktuellen Hygieneauflagen und den geltenden Corona- und Abstandsregelungen statt.

Ab dem 20. September startet die direkte Kontaktaufnahme mit Beratungs- und Verkaufsgesprächen mit den Anwohner*innen vor Ort.

Mitarbeiter*innen der Stadtwerke werden dazu auch an den Haustüren läuten und das neue Glasfaserangebot vorstellen. Alle Mitarbeiter*innen der Stadtwerke tragen Dienstkleidung und weisen sich durch einen Ausweis der Stadtwerke aus. Ein direkter Vertrags-abschluss ist möglich.

Leistungsstarke Technologie auch für die Haushaltskunden

Hinter dem Kürzel LWL steckt der fachlich korrekte Begriff Lichtwellenleiter für die Übertragung von Informationen mittels Licht. Mehrere Lichtwellenleiter zusammengefasst bilden ein Glasfaserkabel. Die leistungsstarke Technologie kann Informationen mithilfe von Pho-tonen schnell und über große Entfernungen übertragen. Im Unterschied dazu läuft die Übertragung in herkömmlichen Kupferkabeln über Elektronen. Das leistungsfähige Glasfasernetz bietet genügend Kapazität, um neben Firmenkunden in Zukunft auch die Haus-halte zu versorgen. Wenn sich nun rund ein Viertel Haushalte in der Oststadt für den LWL-Anschluss interessieren, beginnt der Bau.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wir unterscheiden zwischen Cookies, die für die technischen Funktionen der Webseite zwingend erforderlich sind, und optionalen Cookies (z.B. für Analysen). Beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen ggf. nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können jetzt oder später festlegen, welche Cookies Sie zulassen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.