Der Stadtwerke-Malwettbewerb

Kreativität und Gesellschaftskritik

Die Gewinnerin des 31. Malwettbewerbs der Stadtwerke Karlsruhe.

Die Gewinnerinnen und Gewinner des 31. Malwettbewerbs der Stadtwerke Karlsruhe stehen fest.

In der Kantine der Stadtwerke Karlsruhe bot sich Mitte Juli ein ganz besonders Bild: Auf zusammengestellten Tischgruppen lagen, wie ein buntes Meer, 200 gemalte Kunstwerke von Karlsruher Schüler*innen zum Thema »Wasser ist Leben«. Die Bilder reichten vom Abstrakten bis hin zu detaillierten Zeichnungen. Nicht leicht für die fünfköpfige Jury aus dieser Vielfalt und Kreativität die Gewinner*innen auszuwählen. Der Malwettbewerb der Stadtwerke findet seit 1988 jährlich statt und wendet sich an alle Kinder, die das 4. Schuljahr an einer Karlsruher Grundschule besuchen. Während der Wettbewerb in den vergangenen Jahren oft von Lehrer*innen für ein Kunstprojekt im Klassenverband genutzt wurde, malten die teilnehmenden Kinder in diesem Jahr aufgrund der Corona-Pandemie »unter erschwerten Bedingungen« meist alleine zu Hause.

Goldenes Wasser und feine Striche

Die Siegerin des Malwettbewerbs 2020 ist die 10-jährige Yunzhe Emma Ni. Sie stellt in ihrem Bild heraus, wie lebensnotwendig, wertvoll und Freude bringend Wasser ist. Die Stadtwerke überreichten ihr einen Familiengutschein für den Europapark. Schwer tat sich die Jury bei der Auswahl des zweiten Platzes und entschloss sich daher kurzer Hand diesen zweimal zu vergeben.

Das gemalte Wasserrad von Jakob Drosdatis ist so bunt wie die Vielfältigkeit des Einsatzes von Wasser. In jeder Schaufel des Rades zeigt das Bild eine Tätigkeit, für die man Wasser benötigt: vom Feuerwehreinsatz bis zur Waschmaschine. Anastasia Cazacu beeindruckte durch ihre fantasievolle Darstellung des Themas und ihr künstlerisches Talent. Beide Kinder gewannen ein altersgerechtes Tablet. Der 3. Platz ging an Kian Kashef aus der Grundschule Daxlanden. Indem er in seinem Bild Wasser mit Gold gleichsetzt, stellt Kian dar, wie unterschiedlich wertvoll das lebenswichtige Element Wasser in den verschiedenen Regionen der Erde wahrgenommen wird. Für sein kritisches Bild erhielt der Schüler einen Scooter mit Helm und Schützern.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wir unterscheiden zwischen Cookies, die für die technischen Funktionen der Webseite zwingend erforderlich sind, und optionalen Cookies (z.B. für Analysen). Beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen ggf. nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können jetzt oder später festlegen, welche Cookies Sie zulassen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.