Schnelles Internet für die Südstadt und Oststadt

01.09.2022

Die Stadtwerke Karlsruhe verlegen in der Oststadt bereits ihr Glasfaser-Netz. Auch die Karlsruher Südstadt soll schnelles Internet bekommen. In beiden Stadtteilen wird nun die Möglichkeit verlängert, sich bei rechtzeitiger Entscheidung einen kostenlosen Hausanschluss zu sichern.

Zahlreiche Haushalte in der Südstadt haben bereits Verträge für KA Glasfaser abgeschlossen. Um die für den Ausbau erforderliche Wirtschaftlichkeit zu erreichen, verlängern die Stadtwerke ihre sogenannte Vorvermarktungsphase in der Südstadt bis zum 31. Oktober. Während dieser Phase können Interessent*innen von zahlreichen Vorteilen profitieren. Zusätzlich wird die Nachfragebündelung in der Oststadt ebenfalls verlängert, sie läuft bis zum 30. September.

Kostenloser Glasfaser-Hausanschluss bei Vertragsabschluss bis Ende Oktober

„Wir sehen die Vorvermarktungsphase in der Südstadt als Gemeinschaftsprojekt. Wir wollen schnelles Internet zu günstigen Preisen anbieten, brauchen aber auch die Entscheidung der Bürger*innen für ein KA Glasfaser-Produkt, um die Investitionen stemmen zu können. Am Ende profitiert also jeder“, informiert Dr. Heil, Technischer Geschäftsführer der Stadtwerke Karlsruhe, der die Glasfasertechnologie als Netz der Zukunft und als Teil der Daseinsvorsorge sieht.

Profitieren können nun alle Haushalte der Südstadt, die sich jetzt für einen Anschluss entscheiden: Sie erhalten garantiert einen kostenlosen Glasfaser-Hausanschluss bis in die Wohnung – denn diese Kosten in Höhe von rund 1.499 Euro tragen die Stadtwerke. Haushalte, die bereits einen KA Glasfaser-Tarif abgeschlossen haben, können vom „Freunde werben“-Programm profitieren: Hier gibt es 40 Euro für jeden geworbenen Haushalt. Für Eigentümer*innen und Immobilienbesitzer*innen stehen kostenfreie Ausbaumöglichkeiten zur Verfügung. Energie-Bestandskund*innen der Stadtwerke erhalten zusätzlich exklusive Boni von bis zu 180 Euro.

Nachfragebündelung in der Oststadt

Auch in der Oststadt gilt: Schnell sein, lohnt sich, um den Glasfaser-Hausanschluss noch kostenfrei vor dem Baustart im jeweiligen Straßenzug zu erhalten. Der Spatenstich zum Glasfaser-Ausbau ist in diesem Stadtteil nämlich bereits erfolgt. Nach abgeschlossener Bauphase übernehmen die Stadtwerke die Kosten des Glasfaserhausanschlusses nicht mehr. In der bis Ende September verlängerten Zeit der Nachfragebündelung haben Interessent*innen noch die Möglichkeit, mit aufzuspringen und von den attraktiven Konditionen und Aktionsrabatten zu profitieren.

Beschäftigte der Stadtwerke sind derzeit in der Oststadt unterwegs, um direkt mit den Anwohner*innen Kontakt aufzunehmen, sei es zur Beratung oder zum direkten Vertragsabschluss. Sie tragen Dienstkleidung und können sich durch ihren Stadtwerke-Dienstausweis ausweisen.

Leistungsstarke Technologie mit symmetrischen Bandbreiten

Beim Glasfaserausbau der Stadtwerke handelt es sich um den sogenannten FTTH-Ausbau (FTTH = Fiber To The Home). Bei dieser Form des Glasfaserausbaus werden die Glasfaserleitungen bis ins Haus beziehungsweise in die Wohnung verlegt und ermöglichen so deutlich schnelleres Surfen im Internet, als es aktuell in diesen Haushalten möglich ist. Für den Endkunden ergibt sich dadurch eine Reihe von Vorteilen, der unmittelbar wichtigste Punkt ist dabei die hohe Übertragungsgeschwindigkeit. Hier bieten die Stadtwerke garantierte, symmetrische Bandbreiten an, das bedeutet, dass die Nutzer*innen immer die garantierte Geschwindigkeit erhalten – sowohl im Down- als auch im Upload – und das völlig unabhängig von Tageszeit und dem Nutzerverhalten in der Nachbarschaft. Eine Garantie, die in diesem Preisgefüge, so bisher noch nicht im Markt geboten wird.

Ausführliche Informationen finden Interessierte auf der Internetseite www.ka-glasfaser.de. Dort ist auch ein Verfügbarkeitscheck möglich, um zu prüfen, ob die eigene Immobilie im potentiellen Ausbaugebiet liegt.

Barrierefreie Einstellungen

Vorlesen
Aus
An
Mit Tastatur navigieren
Aus
An

Navigieren Sie mit der Tab-Taste durch die Seite

Schriftgrößen anpassen
Aus
An
Schwarz/Weiß Modus
Aus
An

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wir unterscheiden zwischen Cookies, die für die technischen Funktionen der Webseite zwingend erforderlich sind, und optionalen Cookies (z.B. für Analysen). Beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen ggf. nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können jetzt oder später festlegen, welche Cookies Sie zulassen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

loading