Glasfaser für den Karlsruher SC

16.11.2021

2000ste Anbindung: Am 16. November 2021 wurde am und im BBBank Wildpark, der Heimstätte des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC, die 2.000ste Glasfaser-Anbindung der TelemaxX gemeinsam mit den Stadtwerken Karlsruhe realisiert.

Gemeinsame Presseinformation der TelemaxX, des Karlsruher SC und der Stadtwerke Karlsruhe

Zum Start der neuen Verbindung haben Michael Becker, Geschäftsführer des KSC, der Geschäftsführer der TelemaxX Rainer Müller und Peter Epple, Leiter des Bereichs Informationstechnologien der Stadtwerke Karlsruhe, den Glasfaseranschluss für den BBBank Wildpark des Karlsruher SC in Betrieb genommen. Symbolisch wurden die Glasfaserenden auf dem Gelände des BBBank Wildpark zusammengespleißt.
Mit dem Anschluss an das Breitbandnetz der TelemaxX und der Stadtwerke Karlsruhe profitiert der KSC unter anderem von schnelleren Verbindungen auf der Medientribüne, in der aKAdemie sowie auf der Geschäftsstelle, wo rund 50 Mitarbeitende tagtäglich in der Cloud arbeiten. Glasfaser ist zudem weniger störanfällig und bietet eine stabile, verlässliche Leistung.

Die Technik-Teams der Stadtwerke Karlsruhe und der TelemaxX können bereits auf eine beeindruckende Statistik zurückschauen: Die erste gemeinsame LWL-Verbindung (Lichtwellenleiter) wurde bereits im Dezember 1999 geschaltet. Gemeinsam entstand bis heute eine Kabellänge von über 530 Kilometern. Die einzelnen Glasfaserstränge haben zusammengenommen sogar eine Länge von rund 15.600 Kilometern, das entspricht der Entfernung Karlsruhe nach Sydney - und das Netz wächst täglich weiter.

Die Stadtwerke Karlsruhe und TelemaxX wünschen dem Karlsruher SC eine erfolgreiche Saison und freuen sich über die weitere gemeinsame Zusammenarbeit.

Gemeinsam nahmen die Partner das schnelle Glasfasernetz in Betrieb: Peter Epple (Stadtwerke), Michael Becker (KSC) und Rainer Müller (TelemaxX).
Gemeinsam nahmen die Partner das schnelle Glasfasernetz in Betrieb: Peter Epple (Stadtwerke), Michael Becker (KSC) und Rainer Müller (TelemaxX).
Im Montagefahrzeug der Stadtwerke wurden die beiden Glasfaserenden zusammen gespleißt. Hierdurch entstand die Verbindung zum großen Netz der Stadtwerke.
Im Montagefahrzeug der Stadtwerke wurden die beiden Glasfaserenden zusammen gespleißt. Hierdurch entstand die Verbindung zum großen Netz der Stadtwerke.

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wir unterscheiden zwischen Cookies, die für die technischen Funktionen der Webseite zwingend erforderlich sind, und optionalen Cookies (z.B. für Analysen). Beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen ggf. nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können jetzt oder später festlegen, welche Cookies Sie zulassen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.