Eine Stunde für die Erde

25.03.2020 | Karlsruhe beteiligt sich an der Earth Hour

Earth Hour

Am 28. März gehen überall auf der Welt für eine Stunde die Lichter aus. Der WWF ruft zum 14. Mal zur Earth Hour auf. Erneut wird in vielen Städten rund um den Globus um 20:30 Uhr Ortszeit die Beleuchtung bekannter Gebäude und Sehenswürdigkeiten abgeschaltet, um gemeinsam ein Zeichen für mehr Klimaschutz und gegen das Artensterben zu setzen.

Karlsruhe beteiligt sich auch in diesem Jahr wieder mit der Abschaltung von bestimmten Objektbeleuchtungen: Der Turmberg, die Kirche St. Bernhard am Durlacher Tor, das Naturkundemuseum und das Heizkraftwerk West am Rheinhafen bleiben am Samstagabend für eine Stunde dunkel, die Stadtwerke Karlsruhe schalten die Objektbeleuchtungen ab.
Auch jeder Privathaushalt kann mitmachen und seine Lichter an diesem Abend für eine Stunde ausschalten.

Diese weltweite Klima- und Umweltschutzaktion wurde 2007 im australischen Sydney ins Leben gerufen. An ihr beteiligen sich Jahr für Jahr mehr Menschen. 2019 schalteten weltweit rund 400 Städte während der Earth Hour an fast 18.000 Wahrzeichen und Monumenten die Lichter aus.

 

Wir verwenden Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website so angenehm wie möglich zu machen! Daher freuen wir uns über Ihr Einverständnis, um der Verwendung von Cookies zuzustimmen. Cookies von Drittanbietern können auch werden.
Sie können Ihre Cookie Einstellung jederzeit ändern.