Das Wasser- und Brunnenmuseum der Stadtwerke Karlsruhe befindet sich im geschichtsträchtigen Wasserwerk Durlacher Wald.

Dort haben Mitarbeiter der Wasserwerke interessante Exponate aus Technik, Kunst und Geschichte zusammengetragen und lassen die Entwicklung der Karlsruher Trinkwasserversorgung Revue passieren.

Öffnungszeiten:

immer mittwochs von 15 bis 17 Uhr
Andere Termine können unter Telefon 0721/599 3202 vereinbart werden.
Der Eintritt ist kostenfrei.


Adresse:
Wasserwerk Durlacher Wald der Stadtwerke Karlsruhe, Wasserwerkstraße 4
Einen Anfahrtsplan finden Sie auf dieser Seite.

Wechselnde Sonderausstellungen

Das Museum zeigt in wechselnden Ausstellungen ausgewählte Kunstwerke über die 204 öffentlich zugänglichen Karlsruher Brunnen in Form von Aquarellen, Collagen, Fotografien, Holzschnitten, Ölgemälden, Radierungen, Siebdrucke und Zeichnungen vieler namhafter Künstler.

Spannende Zeitreise

Der Besuch des Museums ist eine spannende und abwechslungsreiche Zeitreise zu den Anfängen der Karlsruher Trinkwasserversorgung. Anfangs stellten Lauf- und Ziehbrunnen die Versorgung mit Trinkwasser sicher.

Später waren dann immer komplexere technische Anlagen notwendig, um das kostbare Gut und Lebensmittel dem Kunden frei Haus zu liefern. Die historischen Exponate aus der Gründerzeit der zentralen Trinkwasserversorgung zeigen eindrucks- voll die Entwicklung der Technik.

Das Highlight des Wasser- und Brunnenmuseums: Ein komplett eingerichtetes Badezimmer mit einer Schaukel-Badewanne aus Zink, einem alten Boiler mit Holzfeuerung und verschiedenen Utensilien aus der damaligen Waschküche lassen vergangene Zeiten wieder lebendig werden.