Klima schützen mit Leitungswasser

trinkfair und a tip: tap e.V. laden ein zum digitalen Infostand ein

Klima schützen mit Leitungswasser
VeranstalterInitiative trinkfair und a tip: tap e.V
TermineMo, 01.03.2021, 17:30 Uhr - 18:30 Uhr
OrtFindet online statt

Zwei Initiativen, die beide zu mehr Klimaschutz motivieren wollen, bündeln nun ihre Kräfte und laden zum digitalen Infostand ein: trinkfair und a tip: tap e.V.

Klimaschutz kann einfach sein. Das zeigt die Kampagne „trinkfair - Wasser aus dem Hahn“ der gemeinnützigen Unternehmerinitiative Fairantwortung, die in Kooperation mit den Stadtwerken Karlsruhe und den Stadtwerken Ettlingen erarbeitet worden ist. Sie verfolgt das Ziel, Unternehmen und Privatpersonen zum Umstieg auf klimafreundliches Leitungswasser zu motivieren. Denn wer Leitungs- statt Mineralwasser trinkt spart nicht nur Geld, sondern vermeidet auch Müll und CO2-Emissionen.

Ebenso setzt sich der Verein a tip: tap e.V. mit dem bundesweiten Projekt „Wasserwende“ für Leitungswasser und gegen Plastikmüll ein. Entstanden aus der Idee, dass Klimaschutz nicht immer Verzicht bedeuten muss, sondern so einfach wie das Aufdrehen des Wasserhahns sein kann, setzt sich der Verein deutschlandweit für den Bau von Trinkbrunnen ein. Darüber hinaus werden zahlreiche Unternehmen zum Umstieg auf Leitungswasser am Arbeitsplatz motiviert und auch Bildungseinrichtungen darüber informiert, wie Leitungswasser das Klima schont.

Zusammen bieten die Initiativen nun im Rahmen des digitalen Infostands die Möglichkeit, sich über die vielen Vorteile von Leitungswasser zu informieren. Am 1. März können interessierte Bürger*innen von 17:30 Uhr bis 18:30 Uhr von Wasserexperten Interessantes über das Wasser aus dem Hahn erfahren und auch eigene Fragen stellen.

Teilnehmen können Sie am 1. März ohne Voranmeldung oder Registrierung über die Plattform Edudip. Hier der Link:

 

Wer sich schon vorher näher informieren möchte, findet viele spannende Fakten rund um das Thema Leitungswasser und Klimaschutz auf: www.trinkfair.de und www.atiptap.org.

Mithilfe des trinkfair-Rechners kann man auch herausfinden, wie groß das individuelle Einsparpotenzial durch einen Umstieg auf Wasser aus dem Hahn ausfällt. Beispielsweise spart eine vierköpfige Familie, die anstelle von gekauftem Wasser aus dem Supermarkt Leitungswasser trinkt pro Jahr knapp 3.000 1-Liter-Flaschen, knapp 600 kg CO2 und über 1.400 €.

Logos
 
 

Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um unsere Website für Sie nutzerfreundlicher zu gestalten und fortlaufend zu verbessern. Wir unterscheiden zwischen Cookies, die für die technischen Funktionen der Webseite zwingend erforderlich sind, und optionalen Cookies (z.B. für Analysen). Beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen ggf. nicht alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Sie können jetzt oder später festlegen, welche Cookies Sie zulassen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.