Neue LED-Beleuchtung für zwei Brücken

01.12.2014

Die Stadtwerke rüsten Karlsruhe auch weiterhin sukzessiv auf langlebige und energieeffiziente Beleuchtung um

Rund 400 LED-Leuchten sorgen im Handlauf der Grünwinkler Brücke seit Kurzem für eine deutlich bessere Beleuchtung der Hauptfahrbahn und der beiden angeschlossenen Rad- und Fußwege bei gleichzeitiger Energieeinsparung von ca. 50%. Auch die „Karl‑Birkmann-Brücke“ über den Zoo entlang des Tiergartenwegs statteten die Stadtwerke Karlsruhe mit moderner Beleuchtung aus. Dort sorgen rund 230 energiesparende LED-Leuchten in speziell angefertigten Aluminiumprofilen mit jeweils sechs Lichtpunkten für eine durchgängige und sehr gleichmäßige Ausleuchtung des Wegs bei einem um über 60 Prozent reduzierten Energieverbrauch.

Die Beleuchtungen wurden im Rahmen von notwendigen Sanierungen dieser beiden Bauwerke, die das Tiefbauamt der Stadt Karlsruhe durchführte, erneuert. Aus Gründen des Denkmalschutzes sowie der Gestaltung wurde die neue Beleuchtung, wie zuvor auch, in den Geländern der Brücken integriert.

Über 40.500 Leuchten mit etwa 57.500 Lampen sorgen im öffentlichen Verkehrsraum der Fächerstadt für Licht und Sicherheit. Die Stadtwerke ersetzen seit jeher ältere Lampen mit nicht mehr zeitgemäßer Energieeffizienz durch Leuchtmittel mit hoher Lichtausbeute; seit über drei Jahren nun auch sukzessive durch LED. „Mittlerweile sind in Karlsruhe rund 2.100 LED-Leuchten installiert und der Anteil an alten Quecksilberdampfhochdrucklampen konnte auf nur noch rund 2 Prozent reduziert werden“, betont Dr. Karl Roth, Technischer Geschäftsführer des Unternehmens. Die LED-Leuchten sind deutlich langlebiger und ermöglichen Energieeinsparungen von bis zu 70 Prozent gegenüber den alten Quecksilberdampf­hochdrucklampen. Deswegen hat auch das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit die Kosten für eine Umrüstung auf die energieeffiziente Beleuchtungstechnik von 2011 bis 2013 gefördert – zuletzt noch mit 20 Prozent.     

Eine Straßenlampe brennt im Schnitt etwas über 4.000 Stunden pro Jahr, wodurch bei LED-Leuchten eine Nutzlebensdauer von 12 Jahren und länger erwartet werden kann. Im Gegensatz zu anderen Leuchtmitteln kann die Leistung von LED-Leuchten nahezu stufenlos an die jeweilige Beleuchtungssituation angepasst werden. Auch die so genannte Lichtverteilung unterscheidet sich: Waren die Streuverluste anderer Leuchten in der Vergangenheit vergleichsweise groß, produziert die LED-Leuchte zielgerichtetes Licht mit einem scharf abgegrenzten Lichtkegel und verursacht dadurch geringere Lichtemissionen.

Grünwinkler Brücke
Grünwinkler Brücke
Tiergartenwegbrücke
Tiergartenwegbrücke

Service-Rufnummer

Hotline:

0800 200 300 6

 
 
 

Entstörungsdienste (Info):

0721 599 - 12   Gas + Wasser
0721 599 - 13   Strom
0721 599 - 14   Fernwärme

 

Auszeichnungen

 
 
Umweltpreis Baden-Württemberg
emas
Tüv Nord
TOP-Lokalversorger Strom & Gas
Ok Power
 
Diese Webseite verwendet Cookies.
Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen