27.07.2011
(27.07.2011) Strom sparen im Urlaub

EnergieSparTipp der Stadtwerke-Kundenberatung:


 

Strom sparen im Urlaub

In vielen Haushalten leuchten auch während des Urlaubs der Bewohner überall kleine rote Lämpchen oder Displays von Fernsehern, Receivern, Radios, Hi-Fi-Anlagen oder Mikrowellegeräten. Das ist schön für die Bequemlichkeit, aber schlecht für die Stromrechnung. Geräte im „Stand-by“- oder Leerlaufmodus sind nämlich nicht wirklich ausgeschaltet und verbrauchen dann „heimlich“ Strom. Da kann es in drei Wochen Urlaub schnell zu 34 Kilowattstunden Stromverbrauch kommen - das kostet dann fast acht Euro! Deswegen ist es besser, vor Reisebeginn konsequent darauf zu achten den Netzstecker zu ziehen oder abschaltbare Steckdosenleisten zu benutzen. Wer ganz auf einen „Stand-by“-Betrieb seiner Geräte verzichtet, kann rund 590 Kilowattstunden Strom beziehungsweise 130 Euro im Jahr sparen.

Komfortabel sind sogenannte Vorschaltgeräte, die zwischen Steckdose und zum Beispiel TV-Gerät gesteckt werden und bei Nichtbe¬nutzung das angeschlossene Gerät einfach automatisch vom Netz trennen. Das Fernsehgerät lässt sich dabei ganz normal über die Fernbedienung wieder einschalten.

Weitere Tipps rund ums Energiesparen gibt es in der Kundenberatung der Stadtwerke Karlsruhe, Kaiserstraße 182, Telefon 599-22



 
 
Aktuelles
Malwettbewerb 2014
Energie aus der Natur
1
Ausbildung: Wir machen Sie fit für die Zukunft!
2
Schüler auf den Energieberg
Ein Angebot der KVVH und der Windmühlenberg-Gesellschaft: Klimakolleg für Schüler ab Klasse 8 auf dem Karlsruher Energieberg
3
Energiesparshop
Strompreisrechner
Presseclips