03.03.2011
(25.01.2011) Umweltfreundliches Heizen mit Fernwärme

Vortragsabend der Stadtwerke Karlsruhe

Am Dienstag, 1. Februar 2011, laden die Stadtwerke Karlsruhe zu einem Vortragsabend in ihrer Kundenberatung über Fernwärme ein. Bei diesem Vortrag stellt Hauptabteilungsleiter Dr. Manuel Rink das umweltschonende und CO2-arme Heizen ohne eigenen Kessel, Tank und Kamin vor. Denn für eine Fernwärme-Heizung genügt eine Übergabestation im Keller, über die das warme Heizwasser von den Stadtwerken ins Haus kommt. Anschließend zeigt Energieberater Volker Wefels, dass Fernwärme dem Kostenvergleich mit anderen Heizenergien standhält. Weiterhin erklärt er, was die Umstellung auf Fernwärme kostet und wo in Karlsruhe Fernwärme verfügbar ist.

Beim Umwelt- und Klimaschutz ist Fernwärme mustergültig. Die Stadtwerke bauen daher die Karlsruher Fernwärmeversorgung weiter aus. So werden unter anderem die Neubaugebiete in Knielingen und Neureut-Kirchfeld sowie in der Südoststadt angeschlossen.Eine neue dritte Fernwärme-Hauptleitung soll weitere Gebiete erschließen. Zum anderen wird durch eine neue Transportleitung die Abwärme aus den Produktionsprozessen der Raffinerie MiRO für die Fernwärmeversorgung genutzt. Um den Ausbau der Fernwärme in Karlsruhe weiter voranzubringen, bieten die Stadtwerke innerhalb von zwei Fernwärmeaktionsjahren 2011/2012 „Wohlfühlwärme für Mensch und Klima“ mit Anschluss zum halben Preis an.

Der kostenfreie Vortragsabend in der Kundenberatung, Kaiserstraße 182, beginnt um 18 Uhr. Wer sich unabhängig vom Termin über die klimaschonende Fernwärme informieren möchte, dem helfen die Experten der Stadtwerke unter der Telefonnummer 599 - 2222 gerne weiter.



 
 
Aktuelles
Malwettbewerb 2014
Energie aus der Natur
1
Ausbildung: Wir machen Sie fit für die Zukunft!
2
Schüler auf den Energieberg
Ein Angebot der KVVH und der Windmühlenberg-Gesellschaft: Klimakolleg für Schüler ab Klasse 8 auf dem Karlsruher Energieberg
3
Energiesparshop
Strompreisrechner
Presseclips