01.02.2011
(21.10.2010) EnergieSparTipp der Stadtwerke-Kundenberatung:

Im Privathaushalt gehört die Heizungspumpe mit zu den größten Energieverbrauchern. Die unauffälligen Pumpen laufen im Schnitt 5.800 Stunden im Jahr und verbrauchen damit mehr Strom als der Kühlschrank oder die Waschmaschine. So entstehen hohe Energiekosten.

Mit einer elektronisch geregelten Heizungspumpe kann man gegenüber einer ungeregelten Pumpe bis zu 80 Prozent Energie sparen und weiterhin die gleiche wohlige Wärme für die Wohnräume erreichen. In einem Einfamilienhaus können so zwischen 50 bis 70 Euro jährlich eingespart werden. Dadurch rechnet sich der Austausch einer alten Heizungspumpe bereits nach wenigen Jahren.

Energiekunden der Stadtwerke Karlsruhe bekommen für den Austausch ihrer alten gegen eine neue Heizungspumpe der Effizienzklasse A jeweils 50 Euro. Es werden pro Heizungsanlage bis zu zwei Heizungspumpen gefördert. Den Zuschuss beantragt man mit dem Original-Kaufbeleg oder der Original-Rechnung vom Installateur ganz einfach in der Kundenberatung der Stadtwerke Karlsruhe, Kaiserstraße 182.

Bis Ende des Jahres erhalten Energiekunden der Stadtwerke gegen Vorlage des Kaufbelegs auch einen Zuschuss für bis zu drei vollautomatische Thermostatventile von je 10 Euro. Thermostatventile machen es möglich, jeden Raum individuell und nach Bedarf zu beheizen und so bis zu 20 Prozent Energie einzusparen.



 
 
Aktuelles
Ausbildung: Wir machen Sie fit für die Zukunft!
1
Schüler auf den Energieberg
Ein Angebot der KVVH und der Windmühlenberg-Gesellschaft: Klimakolleg für Schüler ab Klasse 8 auf dem Karlsruher Energieberg
2
Veranstaltungskalender
3
Energiesparshop
Strompreisrechner
Presseclips