30.10.2008
(30.10.2008) Stadtwerke warnen
Vorsicht vor unseriösen Wettbewerbern

In den letzten Tagen erhielten die Stadtwerke vermehrt Nachricht von Kunden, die entweder telefonisch oder persönlich zu einem Versorgerwechsel aufgefordert wurden. Die mutmaßlichen Wettbewerber gaben sich jedoch nicht als solche zu erkennen, sondern fälschlicherweise als Mitarbeiter der Stadtwerke Karlsruhe. Die Kunden wurden aufgefordert, Bankdaten, Zählerstand oder Zählernummer herauszugeben. Mit Hilfe dieser Daten kann ein Versorgerwechsel eingeleitet werden, ohne dass der Kunde zunächst davon Kenntnis hat. Die sorgfältige Prüfung der Angebote und Konditionen des Anbieters, wie beispielsweise die Zahlungsbedingung „Vorauskasse“, entfallen also. Die Stadtwerke begrüßen den Wettbewerb, empfehlen aber in jedem Fall, sich vor einem Anbieterwechsel genau zu informieren, und Werbeaussagen anderer Wettbewerber nicht ohne Prüfung hinzunehmen.

In anderen Fällen versuchten Unbekannte, sich unter dem Namen der Stadtwerke Zutritt zu Wohnungen zu verschaffen. In diesem Zusammenhang weisen die Stadtwerke nochmals darauf hin, dass sich ihre Außendienstmitarbeiter stets ausweisen können.

Besonders gefährdet sind in beiden Fällen ältere Personen oder Bürger mit schlechten Deutschkenntnissen.



 
 
Aktuelles
Ausbildung: Wir machen Sie fit für die Zukunft!
1
Schüler auf den Energieberg
Ein Angebot der KVVH und der Windmühlenberg-Gesellschaft: Klimakolleg für Schüler ab Klasse 8 auf dem Karlsruher Energieberg
2
Veranstaltungskalender
3
Energiesparshop
Strompreisrechner
Presseclips