19.03.2008
(24.06.2005) Tag der offenen Tür im Wasserwerk Rheinwald

Am Sonntag, 3. Juli, öffnet das größte und modernste Karlsruher Wasserwerk seine Pforten für große und kleine Besucher / Für Unterhaltung sorgen Wasser-Trick-Ski-Springer und die Seán-Treacy-Band

Wer wissen möchte, wo das Karlsruher Trinkwasser herkommt, wie es gewonnen, aufbereitet und verteilt wird und was die Stadtwerke Karlsruhe für die Qualitätssicherung des wichtigsten Lebensmittels tun, der hat dazu am Sonntag, 3. Juli, von 10 bis 17 Uhr ausreichend Gelegenheit. Denn an diesem Tag kann man im Wasserwerk Rheinwald bei Elchesheim-Illingen hinter die Kulissen der Karlsruher Trinkwasserversorgung schauen und die Wassergewinnung und -aufbereitung hautnah miterleben.

Jede Menge Infos und Aktionen zum Karlsruher Trinkwasser

Auf ausgeschilderten Rundgängen sind auf Info-Tafeln die Geschichte des Wasserwerks und Informationen rund um das Karlsruher Trinkwasser dargestellt. Zudem kann man alles über die Wasserqualität, die Wasserhärte und die Technik des Wasserwerks erfahren. Natürlich sind auch die Trinkwasserexperten der Stadtwerke mit vor Ort, um den Wissensdurst der Besucher zu stillen. Außerdem gibt es an diesem Tag die einmalige Gelegenheit, mit Unterwasserkameras einen Blick in einen Brunnen zu werfen und sich über die eingesetzten geophysikalischen Messeinrichtungen zu informieren. Auch ein Messfahrzeug zur Entnahme von Grund- und Trinkwasserproben sowie große Geräte für die Bohrung neuer Trinkwasserbrunnen sind vor Ort zu besichtigen. Bei einem Quiz können die Besucherinnen und Besucher ihr Wissen über das Karlsruher Trinkwasser unter Beweis stellen.

Neben aller fachlichen Thematik soll aber der Spaß beim Tag der offenen Tür nicht zu kurz kommen: Gleich mehrmals am Tag wird auf dem Außengelände des Wasserwerks ein spektakuläres Wasser-Trick-Ski-Springen gezeigt. Für die kleinen Gäste steht zum Austoben eine Hüpfburg bereit. Natürlich haben die Stadtwerke auch für das leibliche Wohl gesorgt. Um die musikalische Unterhaltung kümmert sich die Seán-Treacy-Band.

Stadtwerke bieten Bustransfer

Da das Wasserwerk außerhalb von Karlsruhe liegt, bieten die Stadtwerke einen kostenlosen Bustransfer an. Der Bus für die Karlsruher Besucher fährt jede Drei-viertelstunde direkt bei den Stadtwerken (Eingang Pfannkuchstraße) ab. Die erste Fahrt von dort aus zum Wasserwerk beginnt um 9.30 Uhr, die letzte um 15.30 Uhr. Die Fahrzeiten für den Bustransfer aus den Umlandgemeinden erfahren Interessierte im Internet unter www.stadtwerke-karlsruhe.de oder unter der kostenfreien Telefonnummer 0800-200 300 6. Die Stadtwerke bitten alle Besucher den kostenlosen Bustransfer zu nutzen, da es beim Wasserwerk nahezu keine Parkmöglichkeiten gibt. Das ausgeschilderte Parkhaus der Stadtwerke direkt bei der Pfann-kuchstraße steht den Besuchern an diesem Tag übrigens kostenfrei zur Verfügung.

Sportliche können den Besuch des Wasserwerkes auch mit einem Fahrrad-Ausflug kombinieren. Ab Durmersheim ist der Weg zum Wasserwerk ausgeschildert.

Jacke nicht vergessen

Ein wichtiger Tipp für alle Besucherinnen und Besucher: Da im Wasserwerk ganz-jährig Temperaturen von rund 12° Grad Celsius herrschen, sollte man gerade bei schönem Sommerwetter eine Jacke dabei haben. Sonst kann der Tag der offenen Tür schnell zur Zitterpartie werden.



 
 
Aktuelles
Ausbildung: Wir machen Sie fit für die Zukunft!
1
Schüler auf den Energieberg
Ein Angebot der KVVH und der Windmühlenberg-Gesellschaft: Klimakolleg für Schüler ab Klasse 8 auf dem Karlsruher Energieberg
2
Veranstaltungskalender
3
Energiesparshop
Strompreisrechner
Presseclips