19.03.2008
(07.06.2005) Desinfektionsanlage im Hochbehälter Luß kurzzeitig in Betrieb

Die Stadtwerke Karlsruhe haben ihre Desinfektionsanlage im Trinkwasser-Hochbehälter Luß auf den neusten Stand der Technik gebracht. Die Anlage dient dazu, bei Bedarf mikrobiologische Beeinträchtigungen des Trinkwassers zu vermeiden.

Die Vorhaltung einer solchen Desinfektionsanlage ist gesetzlich vorgeschrieben. Durch den Einsatz modernster Verfahren zur Trinkwasserdesinfektion kann so auch in Ausnahmefällen jederzeit gutes Trinkwasser bereitgestellt werden. Die neue Anlage wurde im April bereits getestet und muss am Mittwoch, 8. Juni, zu einer Feinabstimmung nochmals kurzzeitig in Betrieb genommen werden. An diesem Tag können vereinzelt Chlorgerüche im Karlsruher Trinkwasser wahrnehmbar sein. Die Stadtwerke bitten Kunden, die das Trinkwasser zu speziellen Zwecken wie zum Beispiel für Aquarien verwenden, dies zu beachten.

Das Karlsruher Trinkwasser, das die Stadtwerke aus dem Grundwasser in ausgedehnten Waldgebieten gewinnen, ist von einwandfreier mikrobiologischer Qualität und muss normalerweise nicht desinfiziert werden. Die Qualität des Trinkwassers wird durch die kurze Chlorung nicht beeinträchtigt.



 
 
Aktuelles
Ausbildung: Wir machen Sie fit für die Zukunft!
1
Schüler auf den Energieberg
Ein Angebot der KVVH und der Windmühlenberg-Gesellschaft: Klimakolleg für Schüler ab Klasse 8 auf dem Karlsruher Energieberg
2
Veranstaltungskalender
3
Energiesparshop
Strompreisrechner
Presseclips