20.03.2008
(08.01.2004) 1.000 Euro Zuschuss für ein neues Erdgasfahrzeug

Kunden der Stadtwerke Karlsruhe, die sich für den Kauf eines umweltschonenden Erdgasautos entscheiden, bekommen seit dem 1. Januar 2004 einen Zuschuss von 1.000 Euro. Die Stadtwerke fördern sowohl reine Erdgasfahrzeuge als auch solche, die wahlweise mit Erdgas oder Benzin fahren. Nicht gefördert werden dagegen nachträglich umgerüstete Autos. Der Zuschuss gilt auch für Gewerbebetriebe und ist dort begrenzt auf maximal fünf Fahrzeuge pro Kunde.

„Die Stadtwerke möchten durch ihr Förderprogramm für Erdgasfahrzeuge diese umweltschonende und zukunftsweisende Technik forcieren“, so Dr. Thomas Unnerstall, Geschäftsführer der Stadtwerke. Im Vergleich zu Benzin- oder Dieselfahrzeugen stoßen Erdgasautos rund 80 Prozent weniger Schadstoffe aus. Insbesondere die kritischen Benzol- und Ruß-Emissionen entfallen bei Erdgas nahezu vollständig. Die Umweltministerkonferenz des Bundes und der Länder hat sich deshalb schon im Mai 1998 für ein klares Ja zum Erdgasauto ausgesprochen.

„Erdgas verbrennt nicht nur abgasärmer, es ist auch deutlich billiger“, betont Dr. Unnerstall. Im Vergleich zu Dieselfahrzeugen sind die Treibstoffkosten beim Erdgasantrieb rund 30 Prozent günstiger, im Vergleich zu Benzinern sogar 50 Prozent. Die Stadtwerke halten Erdgasfahrzeuge aber auch im Hinblick auf die Kfz-Steuer für eine gute Alternative. Zudem wurde der reduzierte Mineralöl-Steuersatz für Erdgas als Kraftstoff Anfang 2003 bis zum Jahr 2020 verlängert. Auch das ist für die Stadtwerke ein Grund, ihre Fahrzeugflotte nach und nach auf Erdgas umzurüsten.

„Um ihrem Förderprogramm und der – auch hierdurch – wachsenden Anzahl erdgasbetriebener Fahrzeuge in Karlsruhe Rechnung zu tragen, investieren die Stadtwerke in eine leistungsfähige Erdgas-Tankstelle auf dem Gelände der Esso-Tankstelle an der Durlacher Allee“, verrät Dr. Unnerstall. Diese soll noch im März in Betrieb genommen werden. In ganz Deutschland gibt es inzwischen 400 Erdgas-Tankstellen, so dass auch größere Ausflüge kein Problem mehr sind.

Wer sich umfassender über Erdgasfahrzeuge und das Förderprogramm der Stadtwerke informieren möchte, ist bei den Energieberatern der Kundenberatung, Kaiserstraße 182, an der richtigen Adresse. Telefonisch sind sie unter der Nummer 599-2222 zu erreichen. Auch bei ihrem nächsten Vortragsabend am Dienstag, 13. Januar, informieren die Stadtwerke in der Kundenberatung zum Thema Erdgasfahrzeuge und zum neuen Förderprogramm.



 
 
Aktuelles
Malwettbewerb 2014
Energie aus der Natur
1
Ausbildung: Wir machen Sie fit für die Zukunft!
2
Schüler auf den Energieberg
Ein Angebot der KVVH und der Windmühlenberg-Gesellschaft: Klimakolleg für Schüler ab Klasse 8 auf dem Karlsruher Energieberg
3
Energiesparshop
Strompreisrechner
Presseclips